Durch den demografischen Wandel wird die Zahl der fehlenden Fachkräfte mit jedem Jahr größer. Um dieser Veränderung entgegenzuwirken und somit langfristig leistungsstark zu bleiben ist für Unternehmen wichtig, nicht nur neue Talente zu finden sondern auch zu halten und darauf zu achten, dass Ihre Mitarbeiter mit Ihrem Arbeitsplatz zufrieden sind – denn zufriedene Mitarbeiter sind motivierter wie Studien belegen.

Laut Gallup Engagement Index 2014  fühlen nur 15 Prozent aller Mitarbeiter eine starke Bindung zu ihrem Arbeitgeber. Die meisten fühlen nur eine geringe bis gar keine Verbundenheit. Dies kann ungünstige Folgen haben. Fast die Hälfte der ungebundenen Mitarbeiter gaben in der Studie an, stets die Augen nach einem neuen Arbeitgeber offen zu halten.
Eine hohe Mitarbeiterbindung dagegen wirkt sich positiv auf die Fluktuationsrate aus. Hierbei zeigt die Wellbeing-Studie, dass Motivation und Zufriedenheit von Angestellten auch hoch mit der Arbeitsplatzgestaltung in Zusammenhang stehen.

Dabei bietet ein attraktiver Arbeitsplatz den Nutzern vor allem was sie wirklich benötigen. Anpassung an Körperhaltung, Präsenzform und Privatsphäre sind hierbei besonders wichtig.
Da zufriedene Mitarbeiter besonders engagiert und produktiv sind, hat Steelcase sechs Schlüsseldimensionen für die Arbeitsplatzgestaltung definiert, die das Wohlbefinden steigern sollen.

Durch Beachtung dieser Dimensionen, können Sie die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter erfüllen und ihre Zufriedenheit fördern. So legen Sie den Grundstein für eine Arbeitsumgebung, die Ihre Mitarbeiter fördert – auf seelischer, körperlicher, kognitiver und emotionaler Ebene.

Sagen Sie Ihre Meinung

What do you think of this post?
  • Freudig (0)
  • Erstaunt (0)
  • Ärgerlich (0)
  • Amüsiert (0)

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Andreas Nau

Über den Autor

Andreas Nau

Andreas Nau ist einer der beiden Geschäftsführer und Mitbegründer der easySoft. GmbH. Als Vortragsredner inspiriert er Bildungsverantwortliche und berichtet in seinem Buch „WERTvoll in die Zukunft“ von seinen Erfahrungen als Unternehmer. Er ist fest davon überzeugt: Bildung ist der Schlüssel, der die Zukunft aufschließt.

Wer wir sind

1994 entstand easySoft aus der Idee, endlose Papierlisten für die Fortbildungs­planung von Pflegekräften zu digitalisieren. Bis heute kommen viele unserer Mitarbeiter aus dem Gesundheits­wesen und bringen ihre Perspektive bei unseren Lösungen für das Bildungs­management und die Personal­entwicklung ein.

Unsere Themenwelten

Das könnte Sie interessieren:

⏱ 4 Minuten

Generalistische Examensprüfung in der Pflege: Darauf müssen Pflegeschulen achten

Die ersten Abschlussprüfungen der generalistischen Pflegeausbildung stehen bald an. Doch nicht nur für die Auszubildenden wird es ernst, auch die Prüfer und Praxisanleiter müssen sich (…)

Gruppenbild von sechs Pflegefachkräften
⏱ 4 Minuten

Personalbemessung Pflege: Vollzeitäquivalent & Personalschlüssel berechnen (Excel-Rechner)

Spätestens mit dem Inkrafttreten der neuen Personalbemessung in der stationären Langzeitpflege werden sie für viele Pflegeheime wichtig: Die Vollzeitäquivalente. Dieser Wert gibt die tatsächliche Arbeitskapazität (…)

Beliebte Artikel

Pflegekraft stützt ältere Person mit Rollator
⏱ 3 Minuten

Personalbemessung Pflege 2023: Was genau kommt auf Pflegeheime zu?

Zum 1. Juli 2023 tritt sie in Kraft: die neue Vorgabe zur Personalbemessung in der Pflege – kurz PeBeM. Jede vollstationäre Pflegeeinrichtung muss dann den (…)

Gruppenbild von sechs Pflegefachkräften
⏱ 4 Minuten

Personalbemessung Pflege: Vollzeitäquivalent & Personalschlüssel berechnen (Excel-Rechner)

Spätestens mit dem Inkrafttreten der neuen Personalbemessung in der stationären Langzeitpflege werden sie für viele Pflegeheime wichtig: Die Vollzeitäquivalente. Dieser Wert gibt die tatsächliche Arbeitskapazität (…)

⏱ 4 Minuten

Generalistische Examensprüfung in der Pflege: Darauf müssen Pflegeschulen achten

Die ersten Abschlussprüfungen der generalistischen Pflegeausbildung stehen bald an. Doch nicht nur für die Auszubildenden wird es ernst, auch die Prüfer und Praxisanleiter müssen sich (…)

⏱ 4 Minuten

Pflegestudie 2022: Mit Babyboomern wartet Mammutaufgabe

Dass die zunehmende Alterung der deutschen Bevölkerung besonders für die Pflege eine immense Herausforderung darstellt, ist bekannt. Einen genauen Blick auf das Problem hat jüngst (…)

⏱ 2 Minuten

Fehlzeiten in der Pflegeausbildung: Zahlt sich volle Transparenz aus?

Wohl jeder Pflegepädagoge und Praxisanleiter musste sich bereits mit diesem Thema beschäftigen: den Fehlzeiten seiner Auszubildenden. Entweder erreichen diese ein besorgniserregendes Level oder die Pflegenachwuchskräfte (…)

Beiträge finden

Stichwörter

Ausbildung in der Pflege Bewerbungsprozess Digitalisierung Employer Branding Fachkräftemangel Fort-/Weiterbildung Führung Gesetzliche Vorgaben Gesundheitswesen IT-Sicherheit lebenslanges Lernen Mitarbeitergespräche Onboarding Pflegeberufegesetz Pflegeheime Stellenanzeigen Wissensmanagement Work-Life-Blend