Medien

Auch der Chef braucht Weiterbildung

Jeden Morgen fährt Michael Schubert 45 Minuten ins Büro. Und abends geht’s in der gleichen Zeit zurück nach Hause. Immer dabei hat der Lindauer Niederlassungsleiter des Personaldienstleisters Brunel Hörbücher über Führung, Bildung, Recruiting oder Employer Branding. „Gute Mitarbeiter entscheiden über den Unternehmenserfolg“, begründet der 42-jährige Baden-Württemberger, der aktuell für 130 Angestellte verantwortlich ist, seine Themenauswahl.

Entscheidende Erkenntnisse erwartet er von den Hörbüchern nicht mehr, dazu war ihm Bildung in den vergangenen Jahren bereits zu wichtig. Aber es sind kleine Bausteine oder Impulse, die ihm etwa helfen, die Arbeitsatmosphäre zu verbessern. Mit jedem Mitarbeiter werden ein Jahresgespräch sowie ein Fördergespräch geführt, dazu gibt es anlässlich des Jour fixe wöchentliche Feedbackrunden. „Ich sollte mehr Zeit in fünfminütige Gespräche investieren“, findet Schubert selbstkritisch.

Auch wenn er selten Bücher liest, eine „Bibel“ hat er trotzdem: „Workrules“ von Laszlo Bock. Zig bunte Lesezeichen stecken in der vielbenutzten Ausgabe, die er immer wieder hervorzieht. Das ist der Grund, warum Andreas Nau mit Hörbüchern wenig anfangen kann. „Ich muss in meinem Tempo lesen und anstreichen können“, so der Chef der IT-Schmiede Easysoft, der alle zwei Wochen einen neuen Titel liest. Rund 20 Prozent seiner Arbeitszeit steckt er in seine Weiterbildung, dazu gehören allerdings viele Stunden, die er abends zu Hause mit Unternehmerbiografien und Managementliteratur verbringt. Den großen Wurf erwartet auch er nicht, wenn er ein neues Buch angeht. Allerdings schüttelt er den Kopf, wenn er in Bücher schaut, die er vor 15 Jahren gelesen hat. „Zum einen stehen die Mitarbeiter heute wirklich im Mittelpunkt, ohne sie gibt es kein ausgezeichnetes Produkt und keine besondere Dienstleistung“, sagt er. Zum anderen hätten sich die Arbeitsstrukturen in den vergangenen Jahren stark gewandelt: Hierarchien, wenn es sie noch gibt, sind flacher geworden und Selbstorganisation ist die Antwort auf das komplexere und schnellere Wirtschaftsleben. (...)

Lesen Sie den vollständigen Artikel online unter: wissensmanagement.net

1 / 6

2 / 6

3 / 6

4 / 6

5 / 6

6 / 6

1 / 6

2 / 6

3 / 6

4 / 6

5 / 6

6 / 6

1 / 6

2 / 6

3 / 6

4 / 6

5 / 6

6 / 6

Wir verwenden Cookies. Indem Sie auf OK klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Datenschutzerklärung

OK