Lösungen zur Seminarverwaltung und –organisation haben in den letzten Jahren eine immer höhere Funktionalität erreicht. Durch Ihren modularen Aufbau wird es außerdem immer einfach nicht benötigte Programmteile auszublenden, um dem Anwender die tägliche Arbeit so einfach wie möglich zu gestalten. Zudem wird die Anpassung an Unternehmensabläufe und das Corporate Design immer wichtiger, es wird Wert darauf gelegt, dass sich die Lösung den Gegebenheiten im Unternehmen anpasst und nicht umgekehrt.

Damit Sie bei der Auswahl der für Sie passenden Software nicht den Überblick verlieren, haben wir ein paar Tipps für Sie, wie sie dabei am besten vorgehen.

Definieren Sie Ihre Anforderungen
Klären Sie welche Ziele Sie durch die Einführung des Programmes erreichen wollen. Was sind die wichtigsten Funktionen, auf die Sie keines falls verzichten möchten? In welches IT-Umfeld muss die Software später integriert werden? Welches Budget steht Ihnen zur Verfügung.

Gezielt auswählen
Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Anbieter und treffen Sie eine Vorauswahl

Informationsmaterial erhalten
Fordern Sie von den in Frage kommenden Anbietern ausführliche Unterlagen an. Schicken Sie mit Ihrer Anfrage gleich ein e Liste mit Ihren Anforderungen. So erhalten Sie auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Vorschläge. Vergessen Sie auch nicht nach einer Preisliste zu fragen, um die Angebote mit Ihrem Budget abzugleichen.

Präsentation
Wählen Sie Ihre Favoriten und lassen Sie sich die Software vor Ort oder online präsentieren. Binden Sie auch einen Mitarbeiter Ihrer IT-Abteilung und potentielle Anwender mit ein. So stellen Sie sicher, dass auch deren Anforderungen abgebildet werden. Formulieren Sie Ihre Anforderungen in Fragen um und stellen Sie diese nach der Präsentation. Bewerten Sie die Ergebnisse mit einem Punktesystem, so haben Sie später einen guten Vergleich zwischen den unterschiedlichen Anbietern.

Referenzkundenliste
Lassen Sie sich von interessanten Anbietern eine Referenzkundenliste geben. Oftmals wird Ihnen auch angeboten, Ihnen Kontakt zu einem Kunden zu vermitteln, der aus derselben Branche ist und ähnliche Anforderungen abbilden musste. So haben Sie die Möglichkeit direkte Erfahrungen zu vergleichen.

Testzugang anfordern
itten Sie darum die Softwarelösung testen zu dürfen. Meist ist eine Testinstallation kein großer Aufwand und kann Ihnen direkt zur Verfügung gestellt werden. So können Sie nochmal Funktionalität und Übersichtlichkeit der Programme testen.

Kostenüberblick verschaffen
Prüfen Sie welche Kosten zusätzlich zur Anschaffung auf Sie zukommen. Müssen Sie einen Systemadministrator festlegen oder vielleicht sogar einstellen? Fallen Schulungen für Mitarbeiter an, die zukünftig mit dem Programm arbeiten? Wie sieht es mit dem Support durch den Anbieteraus? All diese Dinge sollten Sie in Ihre Kalkulation einbeziehen.