Heute um 14 Uhr wurde der Grundstein für eine grandiose Mittagspause gelegt. Ganz easySoft hatte sich fieberhaft wartend vor dem Radio versammelt, um bei der SWR 3 Eischallenge mitzumachen.  Bereits im Voraus wurden Strategien entworfen, Freunde und Familie vor den Radios platziert und in easySoft-Fans in den sozialen Netzwerken zum Mitraten aufgefordert. Als die Kategorie bekanntgegeben wurde waren noch alle gelassen: VIP und Boulevard – es hätte zwar einfacher werden können (wir hatten mit so vielen Musikern im Unternehmen auf Musik gehofft), aber es war machbar.

Dann kam um Viertel nach 2 die Aufgabe von Sebastian Müller: 15 bekannte Personen an Ihren „Ja’s“ zu erkennen. Beim ersten zuhören schien es fast unmöglich. Doch zum Glück hatten einige Kollegen geistesgegenwärtig Mitschnitte erstellt und so rätselte die ganze Firma, wer hier wohl gerade „Ja“ sagte. Auch unsere Familien, Bekannte und alle easySoft-Freunde waren über alle möglichen Kanälen voll dabei und halfen und beim Raten. – Das Ergebnis: 4 Richtige. Das klang zunächst ernüchternd, doch wir wollten die Hoffnung nicht aufgeben. Und siehe da: In der nächsten Runde konnten die Mitspieler sogar nur 2 Personen richtig zuordnen. Um 16.45 war der Traum dann aber leider abrupt vorbei – die Ratefüchse schafften ganze 6 Richtige. Damit ist der Traum vom Eis für die ganze Nachbarschaft leider für dieses Jahr geplatzt. Wir lassen uns aber sicher bald etwas Neues einfallen.

Hier finden Sie unsere Liste und nochmals die „Ja“ Aufgabe zum Nachhören:

SWR_1