Wir zieh’n vergnügt und froh dahin,
schwarz-gelb ist unsere Tracht.
Wir haben stets einen heiteren Sinn,
sind lustig, nie verzagt.
Wir kennen eine Feindschaft nicht,
wir schaffen Hand in Hand.
Stets ruhig Blut, ein froh’ Gesicht
ist jedem wohlbekannt.

Vergnügt und voll heiterem Sinn waren auch unsere Teilnehmer bei der 18. easySoft Anwenderkonferenz. Dieses Jahr hatten wir uns für den Veranstaltungsort ein kleines Highlight einfallen lassen. Für zwei Tage waren wir im Signal Iduna Park, also im Stadion von Borussia Dortmund zu Gast. Das Ambiente war damit einzigartig. Zudem waren die Räume für die einzelnen Veranstaltungen diesmal viel näher beieinander, so konnte auch in den kürzeren Kaffeepausen zwischen den Vorträgen leicht der Austausch mit anderen Anwendern stattfinden. Dadurch entstand genau die lockere Atmosphäre, die wir bei unseren Veranstaltungen schätzen.

Am 17. Mai ab neun Uhr trudelten die Teilnehmer langsam ein. So hatten alle genug Zeit, noch einen Kaffee zu trinken, ihre personalisierten Teilnehmerunterlagen abzuholen und sich weiter mit unserer easySoft. App Education bekannt zu machen. In dieser konnte jeder Anwender sein persönliches Programm für den Konferenztag finden.

Um zehn Uhr starteten wir dann voller Elan in das Programm, nach der Begrüßung durch unsere Geschäftsführer und einem Überblick, was sich bei easySoft und unseren Lösungen seit dem letzten Jahr entwickelt hat. Danach ging es in die Vorträge und Workshops. Von Best Practice Vorträgen durch unsere Kunden für die Bereiche Personalentwicklung oder Ausbildungsverwaltung über Experten-Know-how in den Bereichen Stundenplan, Einsatzplan, ER3-Bericht, Qualifikationen oder Schnittstellen bis hin zu direkten Fragestunden mit unseren Kundenbetreuern war für jeden etwas dabei.

Nach der Mittagspause gab es eine weitere Premiere für unsere Anwenderkonferenz: Zum ersten Mal in 18. Jahren hatten wir ein kleines Barcamp mit ins Programm aufgenommen. Hier waren vor allem auch unsere Anwender gefragt, denn bei einem Barcamp gibt es keine Referenten. Hier bringen die Teilnehmer ihre Themen ein und gestalten den Ablauf der Gespräche selbst.
Diese Idee war ein voller Erfolg. Es wurden nicht nur sechs verschiedene Themen eingereicht, die dann mit den interessierten besprochen wurden, auch das Feedback nach der Veranstaltung war sehr positiv. Hier haben wir auf jeden Fall eine neue Idee auch für zukünftige Veranstaltungen gefunden.

Begeistern konnten wir unsere Gäste aber nicht nur mit den Inhalten der Konferenz, auch das Abendprogramm war fantastisch. Bei einer Führung durch das Stadion erfuhr man nicht nur jede Menge interessante Details, sondern bekam auch einen tollen Einblick hinter die Kulissen eines Vereins.

Im Anschluss konnte man das Gesehene bei einem schmackhaften Grillbuffet im Stammtischbereich West 4 besprechen und nochmals die zuvor gemachten Fotos betrachten. Dort ließen wir bei einem lockeren Beisammensein den Abend ausklingen.

Am zweiten Tag der Konferenz starteten wir mit einem externen Redner in den Tag. Erik Händeler ließ uns mit seinem Vortrag „Die Geschichte der Zukunft – warum der Wohlstand von Sozialverhalten und Gesundheit abhängen wird.“ an seinen Theorien zur Wirtschafts- und Gesellschaftsentwicklung teilhaben Der Buchautor und Zukunftsforscher nahm seine Zuhörer auf humorvolle Weise mit auf eine Exkursion in die Zukunft. Er zeigte, dass vor allem Menschen und ihre körperliche und geistige Gesundheit bald die Hauptfaktoren sind, von denen unser wirtschaftlicher Erfolg, aber auch unser Wohlergehen abhängen wird.
Damit lieferte er nicht nur viele Impulse und Denkanstöße, sondern begeisterte auch mit seiner Rhetorik und seinem Charme.

Der Rest des Tages war wieder den Workshops und Vorträgen zu unseren Lösungen gewidmet. Bis um kurz vor 16 Uhr führten unsere easySoft Experten nochmals durch viele verschiedene Programmteile.

Zum Abschluss kamen nochmals alle Teilnehmer im Plenum zusammen. Hier wurden nicht nur die Feedbackbögen eingesammelt, sondern auch unter allen ausgefüllten Bögen ein Tablet verlost.

Danach hieß es dann leider Abschied nehmen von der schönen BVB-Welt.
Doch man sagt nicht umsonst „auf WIEDERsehen“. Wir freuen uns bereits auf die nächste Anwenderkonferenz 2018 und werden auch dort wieder alles tun, um ihnen ein besonderes Erlebnis zu bieten.

Hier finden Sie noch ein paar Impressionen des Events: